Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Energiesparen mit Smart Home

veröffentlicht am 1. Oktober 2019

Energiesparen mit Smart Home

Ein Smart-Home-System bietet nicht nur höheren Wohnkomfort, sondern hilft effektiv den Energieverbrauch und damit die Kosten für Heizung und Strom zu reduzieren. Das ist nicht nur gut für die Umwelt – sondern auch für den eigenen Geldbeutel.

Viele entscheiden sich derzeit dafür, ihr Haus oder ihre Wohnung mithilfe von Smart-Home-Lösungen in ein intelligentes Zuhause zu verwandeln. Die Gründe dafür sind allerdings durchaus unterschiedlich. Bei den meisten steht die Steigerung des Wohnkomforts im Vordergrund. Bei anderen ist das Thema Sicherheit ausschlaggebend. Und wieder andere entscheiden sich dafür, um den eigenen Energieverbrauch stets im Blick zu haben, auch von unterwegs schnell und bequem per Smartphone eingreifen zu können und so langfristig bei Strom- und Heizkosten zu sparen.

 

Welche Möglichkeiten zum Energiesparen bietet ein Smart Home?

Stromspartipps mit einem Smart-Home-System

Ein guter Tipp sind WLAN-Steckdosen mit Energieverbrauchsmessung. Sie messen mithilfe der passenden App nicht nur der Stromverbrauch, sondern lassen sich auch ganz bequem per Smartphone steuern.  Die neueste Generation der WLAN-Steckdosen lässt sich sogar in Kombination mit einem Smart Speaker per Sprachbefehl ein- und ausschalten. Um die einzelnen Komponenten miteinander zu verbinden empfiehlt sich der Einbau eines Smart Home Systems. Das verbindet die einzelnen Bestandteile miteinander und ermöglicht so einen automatischen Datenaustausch. Durch diese Kombination lassen sich beispielsweise verschiedene Szenarien vorab programmieren und dann automatisch abspielen. Beispielsweise aktiviert der Bewegungsmelder im Gang am Morgen automatisch die Beleuchtung in Ankleide und Bad, schaltet die Kaffeemaschine an und löscht dafür die Lampen im Schlafzimmer. Alternativ lässt sich das Ganze auch an bestimmte Uhrzeiten oder Wetterdaten koppeln. Im Sommer und bei Sonnenschein schaltet sich das Licht nicht an. Regnet oder schneit es dagegen, brennen die Lampen selbstverständlich wieder. Eine andere Möglichkeit Strom zu sparen bietet eine mit dem Smart Home verbundene Waschmaschine. Sie informiert den Besitzer per Push-Nachricht auf dem Handy, wenn der Waschvorgang abgeschlossen ist. Folgende Programme lassen sich dann nach Belieben per Smartphone aktivieren, steuern und bei Bedarf auch wieder beenden.

Eine intelligente Steuerung macht sogar die hauseigene Photovoltaikanlage jetzt noch effizienter. Sie steuert den Strom so, dass nicht verbrauchte Reserven entweder gespeichert oder alternativ für Geräte genutzt werden, deren Stromzufuhr sich zeitlich verschieben lässt. Und reicht die eigene Stromproduktion nicht aus, werden Geräte hauptsächlich nachts getankt oder betrieben, wenn der Strom relativ günstig ist. So hilft das Smart Home System durch gezielte Steuerung von Stromzufuhr, -abgabe und -speicherung dem Besitzer möglichst dabei möglichst viel Strom zu sparen um möglichst wenig zukaufen zu müssen.

Steuerung des Smart Home per Tablet

 

Heizkosten senken mit einem Smart-Home-System

Die meisten Heizungen lassen sich heutzutage bereits mit einem Smart-Home-System koppeln. So lassen sich beispielsweise Zeiten, in denen niemand zu Hause und somit keine Heizung erforderlich ist, ganz einfach einprogrammieren. In diesem Zeitraum fährt die Heizung dann automatisch herunter und vor Eintreffen der Bewohner auch wieder automatisch hoch. Und sollte sich einmal eine Änderung im Tagesplan ergeben, lässt sich die Heizung von unterwegs per Smartphone ganz bequem ansteuern und regeln. Oder sind die Fenster geöffnet, schaltet sich die Heizung dank des vernetzten Systems automatisch aus und spart so wertvolle Energie. Sogar in einzelnen Räumen lässt sich die Temperatur individuell regeln. Beispielsweise sollte das Schlafzimmer während der Nachtruhe etwas frischer sein, morgens beim Aufstehen aber wieder eine angenehme Temperatur haben. Dank intelligenter Heizungssteuerung kein Problem. So wird das persönliche Wohlempfinden gesteigert, die Heizkosten aber dafür gesenkt.

 

Allgemeine Energiespartipps

Energiesparen ist aber auch ohne Smart-Home-System möglich. Denn oft sind es gerade die kleinen Dinge, die den Unterschied ausmachen. Mit ein wenig Übung und ein paar praktischen Tipps lässt sich Energiesparen ganz einfach in den Alltag integrieren und dabei ganz nebenbei einiges an Energiekosten sparen.

  • Stoßlüften statt Dauerkippen
  • Heizungsthermostate vor dem Gehen und im Urlaub herunterdrehen
  • Wasser beim Zähneputzen und Händewaschen zwischendurch zudrehen
  • Wasser lieber im Wasserkocher als auf dem Herd erhitzen
  • Elektrogeräte ausschalten statt auf Standby
  • Duschen statt Baden
  • Lampen beim Verlassen des Raums ausschalten
  • Raumtemperatur individuell regeln, je nach Raumnutzung

 

Sie möchten Ihre Energiekosten senken und dafür in ein Smart-Home-System investieren? Wir unterstützen Sie bei der Finanzierung Ihres Projekts.

 

Lesen Sie zu diesem Thema auch die Beiträge „Leben im Smart Home“ und „Smart Home – was ist das und wie funktioniert´s“.

 

Gleich zum Themendienst anmelden und künftig keinen Beitrag verpassen.
Schauen Sie auch in die Rubriken: GeldBerufFreizeitFamilie
Quellen: focus.de, homeandsmart.de, pixabay.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Was verbirgt sich hinter dem Begriff und wie funktioniert es? Hier finden Sie die wichtigsten Fakten zum intelligenten Zuhause kurz zusammengefasst.

veröffentlicht am 2. Juli 2018

Was verbirgt sich hinter dem Begriff und wie funktioniert es? Hier finden Sie die wichtigsten Fakten zum intelligenten Zuhause kurz zusammengefasst.

Mehr lesen

Der Begriff Smart Home ist derzeit in aller Munde. Doch was versteht man darunter und wie könnte das Leben im Smart Home aussehen? Hier finden Sie die Antworten.

veröffentlicht am 2. Mai 2018

Der Begriff Smart Home ist derzeit in aller Munde. Doch was versteht man darunter und wie könnte das Leben im Smart Home aussehen? Hier finden Sie die Antworten.

Mehr lesen