Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Dos und Don´ts in der Schwangerschaft

Ab sofort sind Sie nicht nur für sich, sondern vor allem auch für Ihr ungeborenes Kind verantwortlich. Sie sollten zwar etwas vorsichtiger sein, aber vergessen Sie trotzdem nicht Ihr Leben und vor allem Ihre Schwangerschaft zu genießen. Denn in Ihrem Bauch ist das Baby bestens geschützt und wird mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Auf was Sie künftig dennoch achten und wovon Sie lieber die Finger lassen sollten, erfahren Sie hier.

 

Ist die Schwangerschaft erst offiziell, können sich werdende Mütter oft vor guten Ratschlägen, Tipps oder eindringlichen Warnungen nicht mehr retten. Die zukünftigen Großeltern, die besorgte Schwiegermutter oder mitfühlende Freundinnen haben meist jede Menge davon auf Lager. Aber nicht alle gut gemeinten Ratschläge müssen Sie auch beherzigen. Das Wichtigste während der Schwangerschaft ist ein gesunder Lebensstil. Was Ihnen und Ihrem Kind in welcher Phase der Schwangerschaft gut tut, sollten Sie selbst entscheiden – im Zweifelsfall selbstverständlich immer nach Rücksprache mit Ihrem Arzt.

 

Dos

 

Gesundes EssenGesunde, ausgewogene Ernährung

In der Schwangerschaft sollten Sie abwechslungsreich essen und sich gesund ernähren. Folsäure, Jod und Vitamin D sind jetzt besonders wichtig. Ihre gesunden Lieblinge sollten auch jetzt ganz oben auf dem Speiseplan stehen – und gönnen Sie sich ruhig auch mal einen „Ausreißer“… deutlich mehr als früher, sozusagen für zwei zu essen, ist allerdings nicht notwendig.

 

YogaübungSport und Bewegung

Sport ist gesund – auch während der Schwangerschaft. Besonders empfehlenswert ist viel Bewegung an der frischen Luft. Schwimmen, Radfahren oder Walking ist jetzt ideal. Oder Sie steigen während der Schwangerschaft auf etwas ruhigere Sportarten um, wie zum Beispiel Yoga und Pilates. Das Wichtigste ist allerdings immer: Hören Sie auf sich und Ihren Körper und passen Sie Dauer und Intensität des Trainings gegebenenfalls Ihrem körperlichen Zustand an. Bauen Sie die Bewegung auch in Ihren Berufsalltag ein. Stehen Sie ruhig zwischendurch häufiger auf. Gerade bei sitzenden Tätigkeiten ist das durchaus empfehlenswert.

 

VerreisenFlugzeug

Flugreisen sind auch während der Schwangerschaft erlaubt, zumindest in den ersten Monaten. Vor einer Reise sollten Sie jedoch mit Ihrem Arzt über Ihre Reisepläne sprechen. Auch ein Anruf bei der Fluggesellschaft ist ratsam, denn manche Gesellschaften weigern sich, schwangere Passagiere zu befördern. Für diese Fälle, oder falls Schwangerschaftskomplikationen einen Reiseantritt unmöglich machen, ist eine Reiserücktrittversicherung empfehlenswert.

 

Frau mit Sonnenhut im SchattenSonne genießen

Grundsätzlich spricht auch während Ihrer Schwangerschaft nichts gegen einen Schwimmbadbesuch oder einen Nachmittag auf Balkonien. Sie sollten jedoch darauf achten, nicht direkt in der Sonne zu sitzen, sondern eher einen Schattenplatz bevorzugen.

 

Ruhe und EntspannungSchlafende Frau

Genügend Schlaf und ausreichende Ruhepausen sind jetzt das A und O. Schalten Sie während der Schwangerschaft einen Gang zurück. Lesen Sie ein Buch, genießen Sie eine Tasse Tee oder gönnen Sie sich einen entspannten Abend auf der Couch.

 

Don´ts

 

Rauchen verboten SchildRauchen

Rauchen ist generell ungesund, und während der Schwangerschaft schaden Sie nicht nur sich selbst, sondern vor allem auch Ihrem ungeborenen Kind. Nikotin kann Ihrem Kind enormen geistigen und körperlichen Schaden zufügen und bis zum Kindstot im Mutterleib führen. Hören Sie also unbedingt mit dem Rauchen auf!

Alkohol Wasserglas

Auf Alkohol sollten Sie während der kompletten Schwangerschaft und in der Zeit in der Sie stillen verzichten. Denn unter den Folgen kann Ihr Kind sein Leben lang leiden. Massives Untergewicht, körperliche und geistige Einschränkungen oder Verhaltensauffälligkeiten sind nur ein paar der möglichen Auswirkungen. Verzichten Sie also ab Ihrem positiven Schwangerschaftstest auf jeglichen Tropfen Alkohol. Halten Sie sich in den nächsten Monaten an alkoholfreie Getränke.

 

Mann bei der GartenarbeitAnsteckung mit Toxoplasmose

Machen Sie am Besten zu Beginn Ihrer Schwangerschaft einen Test, ob Sie immun gegen Toxoplasmose sind. Sollte das nicht der Fall sein, überlassen Sie das Leeren der Katzentoilette und die Gartenarbeit lieber anderen.

 

Diverse Lebensmittelrohes Fleisch

Insbesondere auf rohes Fleisch, rohen Fisch, Rohmilch oder Käse aus Rohmilch sollten Sie künftig verzichten. Diese Lebensmittel können Listeria Bakterien enthalten, die schädlich für Ihr Kind sind. Außerdem sollten Sie während der Schwangerschaft verstärkt auf die Hygiene im Bereich Ihrer Lebensmittel achten. Verzehren Sie Ihr Essen am Besten immer frisch und waschen Sie Obst und Gemüse in nächster Zeit besonders gründlich.

 

diverse SüßigkeitenZu viele Süßigkeiten

Gerade in der Schwangerschaft sollten Sie sich gesund und ausgewogen ernähren. Verzichten Sie daher auf zu viel Süßigkeiten oder Fast Food. Gegen gelegentliches Naschen ist allerdings nichts einzuwenden.

RöntgenRöntgenaufnahme

Vermeiden Sie während Ihrer Schwangerschaft Röntgenuntersuchungen. Die Strahlung ist zwar gering, kann jedoch in die Zellen des Babys gelangen und dort Schäden anrichten. Verschieben Sie den Termin nach Möglichkeit also lieber auf nach der Schwangerschaft.

 

Schwangere Frau mit MalerrolleRenovierungsarbeiten

Ein ausgeprägter Nestbautrieb stellt sich früher oder später bei den Meisten ein. Dabei ist es für viele werdende Eltern wichtig das Kinderzimmer nicht nur mit allem Nötigen einzurichten, sondern vor allem kindgerecht zu gestalten. Malerarbeiten oder das Aufhängen von Lampen und Regalen sollten Sie dabei allerdings lieber anderen überlassen.

Stress Frau unter Stress

Vermeiden Sie übermäßigen Stress und Hektik während der Schwangerschaft. Ihre innere Unruhe überträgt sich zwangsläufig auch auf Ihr Kind. Gehen Sie es lieber etwas ruhiger an und nehmen Sie sich etwas zurück. Ihr Baby wird es Ihnen danken.

 

ArztBestimmte Arbeiten

Schwere körperliche Belastung sollten Sie während der Schwangerschaft vermeiden – sei es privat oder beruflich. In bestimmten Jobs wird zudem für schwangere Frauen ein Beschäftigungsverbot erteilt. Erkundigen Sie sich am Besten dazu rechtzeitig bei Ihrem Arzt.

 

 

Gleich zum Themendienst anmelden und künftig keinen Beitrag verpassen.

Schauen Sie auch in die Rubriken: GeldBerufWohnenFreizeit

Quellen: pexels.com, pixabay.com, alles-ueber-kinder.net, baby-und-familie.de, Deutscher Sparkassenverlag

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.