Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Glück braucht der Mensch…

… in vielen Situationen des täglichen Lebens. Die eigene Altersvorsorge hat allerdings nichts mit Glück zu tun. Seit 01.01.2018 ist es jetzt noch einfacher und attraktiver fürs Alter zu sparen. Erfahren Sie hier, warum sich eine Betriebsrente jetzt doppelt lohnt – egal in welchem Alter und in welcher Lebenssituation.

 

Portrait einer jungen FrauSabrina (19), Auszubildende

Blut abnehmen, Verbände anlegen, Laborproben mit dem Mikroskop untersuchen, all das gehört seit mittlerweile knapp drei Jahren zum Alltag von Sabrina. Nach ihrer Abschlussprüfung in zwei Monaten wird sie als medizinische Fachangestellte von ihrem Chef übernommen. Sie freut sich auf die berufliche Zukunft in der gewohnten Umgebung und die weitere Zusammenarbeit mit den lieb gewonnenen Kolleginnen. In Sachen finanzieller Zukunft hat sie bereits während ihrer Ausbildung vorgesorgt. Mit einer Betriebsrente.

Flexibilität bei der Beitragszahlung

Künftig möchte Sabrina nicht nur 75 Euro, sondern 150 Euro im Monat in die eigene Altersvorsorge investieren. So bessert sie nicht nur ihre private Rente auf, sondern spart auch noch Steuern und Sozialabgaben. Denn die Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge werden direkt vom Bruttogehalt eingezahlt. Und sollte sie sich doch entschließen den Arbeitgeber zu wechseln, kann sie ihre Versorgungsansprüche  einfach mitnehmen.

 

Michaela (34), Mutter und AngestelltePortraitfoto einer jungen Mutter

Michaelas Töchter sind inzwischen 3 und 5 Jahre alt und gehen beide in den Kindergarten. Diese Chance nutzt sie, um wieder in ihren alten Beruf als Bürokauffrau zurückzukehren. Nach über fünf Jahren Auszeit stellt sie sich wieder neuen beruflichen Herausforderungen. Michaela hat ihr Beruf schon immer Spaß gemacht. Sie freut sich darauf, den Wickeltisch nun wenigstens zeitweise wieder gegen den Schreibtisch zu tauschen. Dank der tollen Unterstützung ihrer Kollegen ist sie im Berufsalltag auch relativ schnell wieder auf dem Laufenden. Bereits vor der Geburt ihrer Kinder hat sie in eine Betriebsrente eingezahlt. Während der Elternzeit ruhte der Vertrag, den sie jetzt wieder bespart.

Nachzahlung entgeltloser Zeiten

Dank des neuen Betriebsrentenstärkungsgesetzes kann sie sogar die Beiträge für die Zeit, in der das Arbeitsverhältnis ruhte, nachträglich einzahlen. Für jedes Jahr ohne Gehalt kann sie bis zu 8 % der Beitragsbemessungsgrenze der allgemeinen Rentenversicherung (West) nachzahlen. Und das bis zu maximal 10 Jahre. Die Beiträge sind zwar sozialabgabenpflichtig, dennoch möchte sie diese Möglichkeit auf jeden Fall nutzen. Denn private Altersvorsorge ist für sie nicht erst seit sie Mutter geworden ist wichtig. Ihr Ziel war es seit jeher, im Alter auf nichts verzichten zu müssen. Außerdem möchte sie später auf jeden Fall finanziell unabhängig sein. Sowohl von ihrem Mann, als auch von ihren Kindern.

Mann mittleren Alters am Laptop

 

Richard (52), leitender Angestellter

Richard genießt sein Leben in vollen Zügen. Seiner Leidenschaft nach gutem Essen mit einem passenden Wein geht er nicht nur Zuhause, sondern vor allem auf seinen zahlreichen Reisen nach. Als alleinstehender Mann ohne Kinder hat er bisher keine Gedanken an seine Altersvorsorge verschwendet. Viel lieber hat er sein verdientes Gehalt verlebt und die Welt bereist. Alle guten Ratschläge seiner Freunde, von Bekannten oder seinem Bankberater fürs Alter etwas zurückzulegen, hat er bisher gekonnt ignoriert. Jetzt sieht er das jedoch etwas anders. Denn nach über zehn Jahren als Ingenieur im gleichen Betrieb musste er sich jetzt einen neuen Arbeitgeber suchen. Zwar hat die saftige Abfindung den Schock darüber etwas abgemildert, doch ganz hat Richard sich davon noch nicht erholt. Für ihn steht fest, er möchte mehr sparen und etwas fürs Alter zurücklegen. Einen neuen Arbeitgeber hat er mittlerweile gefunden und den Vertrag bereits unterzeichnet.

Steuerfreier Förderrahmen verdoppelt

Einen Teil seines Gehalts zahlt er künftig in eine Betriebsrente ein. Denn der steuerfreie Förderrahmen für die Betriebsrente hat sich seit 01.01.2018 verdoppelt. Richard kann damit 520 Euro monatlich einzahlen und dabei auch noch Steuern sparen. Das ist ihm persönlich ein großes Anliegen. Nach dem neuen Gesetz  kann Richard die Betriebsrente zusätzlich mit seiner Abfindung aufbessern. So kann er nach seinem Ausscheiden aus dem Betrieb für jedes Jahr seiner Betriebszugehörigkeit (maximal 10 Jahre) bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung (West) steuer- und sozialversicherungsfrei einzahlen.

 

Einfach mehr Betriebsrente

Mit dem neuen Betriebsrentenstärkungsgesetz wird Ihre betriebliche Altersvorsorge noch attraktiver. Sie sparen Steuern und Sozialabgaben und Ihr Arbeitgeber legt künftig noch mal einen Zuschuss für die Entgeltumwandlung oben drauf. So sparen Sie gleich doppelt.

 

Möchten auch Sie künftig einen Teil Ihres Bruttogehalts für Ihre Altersvorsorge zurücklegen? Wie das geht, erfahren Sie hier.

 

Gleich zum Themendienst anmelden und künftig keinen Beitrag verpassen.

Schauen Sie auch in die Rubriken: GeldFamilieFreizeitWohnen

 

Bildquelle: Deutscher Sparkassenverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Krankenschwestern, Pflegekräfte, Nachrichtensprecher, Polizisten, Kirchenorganisten - viele müssen Heiligabend arbeiten und können die Zeit nicht ihren Liebsten verbringen. Das kann ganz schön nerven. Wir haben zehn Ideen, damit es trotzdem ein schönes Fest wird.
Arbeiten an Weihnachten

Krankenschwestern, Pflegekräfte, Nachrichtensprecher, Polizisten, Kirchenorganisten - viele müssen Heiligabend arbeiten und können die Zeit nicht ihren Liebsten verbringen. Das kann ganz schön nerven. Wir haben zehn Ideen, damit es trotzdem ein schönes Fest wird.

Endlich Sind Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen! Lesen Sie hier wie Sie sich am besten vorbereiten und im Gespräch punkten können.
Einstellungsgespräch - Tipps für Bewerber!

Endlich Sind Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen! Lesen Sie hier wie Sie sich am besten vorbereiten und im Gespräch punkten können.

Ein kleiner Schritt mit großer Wirkung: Wie Berufseinsteiger mit vermögenswirksamen Leistungen zum ersten Gehalt ein Finanzpolster aufbauen können.
VL für Berufsstarter

Ein kleiner Schritt mit großer Wirkung: Wie Berufseinsteiger mit vermögenswirksamen Leistungen zum ersten Gehalt ein Finanzpolster aufbauen können.

Dresscodes gibt es viele – auch für das tägliche Business. Dabei kann man durchaus mal ins Fettnäpfchen treten. Damit das nicht geschieht, gibt es heute ein paar Tipps für Ihren beruflichen Kleidungsalltag.
Kleider machen Leute! Ist das so?

Dresscodes gibt es viele – auch für das tägliche Business. Dabei kann man durchaus mal ins Fettnäpfchen treten. Damit das nicht geschieht, gibt es heute ein paar Tipps für Ihren beruflichen Kleidungsalltag.

Assessment-Center sind aus dem Personalauswahlverfahren großer Unternehmen kaum noch wegzudenken. Viele Bewerber/Bewerberinnen haben jedoch Angst vor den Herausforderungen, denen sie sich hier stellen müssen - vielleicht aus Unkenntnis? Hier erfahren Sie mehr ...
Assessment-Center

Assessment-Center sind aus dem Personalauswahlverfahren großer Unternehmen kaum noch wegzudenken. Viele Bewerber/Bewerberinnen haben jedoch Angst vor den Herausforderungen, denen sie sich hier stellen müssen - vielleicht aus Unkenntnis? Hier erfahren Sie mehr ...

Spannend ab dem ersten Tag! Eine Ausbildung bei der Sparkasse Freising. So geht Ausbildung heute...
Ausbildung mit Herz!

Spannend ab dem ersten Tag! Eine Ausbildung bei der Sparkasse Freising. So geht Ausbildung heute...