Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Verliebt, verlobt, verheiratet. Die Checkliste für Ihre Traumhochzeit.

Die eigene Hochzeit zu planen bedeutet viel Zeit und Energie zu investieren. Optimal ist es, mit der Organisation neun bis zwölf Monate vor der Hochzeit zu beginnen. Aber keine Angst – es klappt auch in kürzerer Zeit. Damit Sie nichts vergessen, finden Sie auf folgender Checkliste alles Wichtige für Ihre Hochzeit.

 

9 – 12 Monate vor der Hochzeit
  • Hochzeitstermin(e) festlegen
  • Allgemeinen Rahmen klären: Standesamt / Kirche / freie Trauung, Groß / Klein, Ländlich / Elegant / Extravagant, Motto der Hochzeit
  • Termin beim Standesamt / Pfarramt reservieren
  • vorläufige Gästeliste erstellen
  • Budget festlegen
  • Hochzeitslokation anfragen
  • Catering auswählen
  • Hochzeitsplaner oder Zeremonienmeister buchen
  • Besuch der Hochzeitsmesse
  • Band / Musiker / DJ / Kirchenchor auswählen und anfragen
  • Angebote von Fotografen einholen
  • Ehevertrag fixieren

 

6 Monate vor der Hochzeit
  • Trauzeugen fragen
  • Helfer organisieren
  • notwendige Papiere für die Trauung organisieren
    • Standesamt: Personalausweis / Reisepass, Beglaubigte Abschrift des Familienbuches oder Abstammungsurkunde der Eltern, Aufenthaltsbescheinigung (falls vorhanden), Ehefähigkeitszeugnis (für Ausländer)
    • Kirche: Taufurkunde, Firmungszeugnis, Personalausweis / Reisepass, amtliche Bescheinigung zur Eheschließung vom Standesamt, schriftliche Erlaubnis des Gemeindepfarrers (falls nicht in der Heimatgemeinde heiratet wird)
  • endgültige Gästeliste erstellen und ggf. Safe-the-Date-Karten versenden
  • Erstes Gespräch mit Standesbeamten und Kirchenvertreter
  • Ablauf und Inhalt der Trauung festlegen (Trauspruch, Texte, Lieder)
  • Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste reservieren
  • Gästetransport / evtl. zusätzlichen Fahrservice organisieren
  • Tanzkurs belegen
  • Brautkleid aussuchen
  • Hochzeitsauto auswählen
  • Hochzeitseinladungen gestalten und in Druck geben
  • Urlaub beantragen und Flitterwochen buchen
  • Homepage mit „Geschenketisch“ erstellen
Mutter und Tochter beim Aussuchen des Brautkleides
3 – 4 Monate vor der Hochzeit
  • Trauringe aussuchen und gravieren lassen
  • Traugespräch mit dem Pfarrer
  • Fürbitten und ggf. Lesung verteilen
  • Hochzeitsmenü mit Lokation oder Caterer abstimmen / Probeessen vereinbaren
  • Floristen kontaktieren und Blumen auswählen
  • Einladungen versenden
  • Bräutigam einkleiden
  • Hochzeitstorte bestellen
  • Tisch- und Menükarten beauftragen
  • Kinderbetreuung organisieren
  • Fehlende Brautaccessoires (Schuhe, Strümpfe, Tasche etc.) kaufen

 

2 Monate vor der Hochzeit
  • Friseurtermin für Probefrisur und Make-Up der Braut vereinbaren
  • Gastgeschenke basteln oder bestellen
  • Kirchenhefte drucken
  • Traukerze besorgen
  • Einmalkameras kaufen
  • Überprüfen der Lokation, Band, Fotograf, Unterbringung etc.
  • Hochzeitsdekoration mit Lokation abstimmen
  • Kleider für Blumenkinder und Brautjungfern abstimmen
  • Gästebuch kaufen
  • Polterabend organisieren
  • Weißwurstessen und Getränke organisieren

 

1 Monat vor der Hochzeit
  • Ablaufplan der Hochzeit fertig stellen und an Trauzeugen und Eltern weiterleiten
  • Tischplan erstellen
  • Anpassen des Hochzeitskleids, -anzugs
  • Schuhe eintragen
  • Trauringe abholen

 

1 – 2 Wochen vor der Hochzeit
  • Besorgungen für die Flitterwochen erledigen
  • Maniküretermin vereinbaren
  • Alle beteiligten Dienstleister nochmal kontaktieren
  • Friseurtermin für den Bräutigam

 

1 Tag vor der Hochzeit
  • Kleidung zurechtlegen
  • Tagesablauf gemeinsam besprechen
  • Ringe und Papiere bereitlegen
  • Geld für Dienstleister einpacken
  • Kleingeld zurechtlegen
  • Taschentücher einpacken
  • „Notalltasche“ für den Hochzeitstag packen: Puder, Ersatzstrumpfhose, Nähzeug, Schmerztabletten, Kamm etc.

 

Am Tag der Hochzeit
  • Friseurtermin wahrnehmen
  • Blumen abholen
  • Sind die Ringe wirklich eingepackt?
  • Ausweise nicht vergessen (Brautpaar / Trauzeugen)
  • Dank der perfekten Planung ein unvergessliches Hochzeitsfest genießen!
Dem Bräutigam wird sein Sträußen am Anzug angesteckt
Nach der Hochzeit
  • Flitterwochen genießen
  • Rechnungen begleichen
  • Namensänderung veranlassen, Behördengänge erledigen
  • Danksagungskarten drucken und verschicken
  • Fotos auswählen und in Erinnerungen schwelgen

 

Jede Hochzeit ist einzigartig und unvergleichlich.

Aus diesem Grund entscheiden Sie, welche Punkte der Checkliste für Sie relevant sind und wie viel Sie dafür investieren. Die Zeiträume sind unsere Empfehlungen und dienen für Sie zur Orientierung.

Stellen Sie während Ihrer Planung fest, dass Ihre Wünsche Ihr Budget sprengen? Sie möchten jedoch keine Abstriche machen und Ihre Traumhochzeit verwirklichen. Hier erfahren Sie wie.

 

Wir wünschen allen Brautpaaren eine stressfreie Vorbereitungszeit und ein unvergessliches Hochzeitsfest!

 

Download der Liste

 

Gleich zum Themendienst anmelden und künftig keinen Beitrag verpassen.

Schauen Sie auch in die Rubriken: Geld Beruf Freizeit Wohnen

Bildquelle: Deutscher Sparkassenverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.